Projekt Traumhaus: Aus Träumen werden Anforderungen

Der Wunsch nach einem Haus aus Stein wird immer größer. Wenn ich mal wieder einen Platz für die unzähligen Küchenutensilien in unseren viel zu kleinen Schränken suche, würde ich am liebsten direkt meine Koffer packen.

Natürlich hatten wir in unserer schnuckligen 70 qm² Wohnung eine sehr schöne Zeit. Um genau zu sein die spannendsten Monate in unserem jungen Leben. Erste Möbel gemeinsam aussuchen, Koffer packen und weg von „Hotel Mama“. Die erste Zeit war wirklich komisch. Obwohl man sich ja „vermeintlich“ kannte, kamen so viele neue Macken auf den Partner zu. Diese hatte man mit der rosa roten Brille gar nicht so war genommen. Dazu dann noch der Stress seinen Haushalt zu organisieren. Bei einer 39 Stunden Woche auf der Arbeiten abends noch kochen, putzen, Wäsche waschen, bügeln, Fenster putzen, Rasen mähen und dann zwischen den Hobbys noch Zeit zu zweit finden?

 

Irgendwie hat sich alles nach ein paar Wochen eingependelt und das anfängliche Chaos lichtete sich. Irgendwie wurden wir zu einem eingespielten Team, in dem jeder der Spieler feste Aufgaben hat. In den letzten zwei Jahren hat sich ganz schön viel angesammelt und spätestens seit dem das große Ecksofa eingezogen ist wünschen wir uns mehr Platz. Ein Haus in der Nähe der Pferde wäre auch toll. Am Wochenende beim Frühstück auf den Stall gucken – ein lang ersehnter Traum.

 

Nun geht es langsam in die heiße Phase der Bauplanung. Für welchen Anbieter entscheiden wir uns? Was wollen wir eigentlich? Während er Ostertage hat dann der Familienrat getagt und es sind einige Entscheidungen gefallen:

 

  • Haus mit Klinker (ca. 150 qm² Grundfläche, 9m Garage, kein Keller)
  • Fenster und Tür von außen anthrazit und von innen weiß
  • Gäste WC und Hauptbadezimmer mit ebenerdigen Duschen
  • Elektronische Rollladensteuerung
  • Luftwärmepumpe
  • Be- und Entlüftungsanlage
  • Satteldach
  • Dachschrägen mit 1,30m Drempel
  • Im Flur Durchgang zur Garage

 

Jetzt liegen unsere Anforderungen beim Bauunternehmer und wir warten auf ein Angebot mit Plänen. Dann liegt die Entscheidung bei uns ob wir mit dem Bauunternehmen bauen möchten. Sollte die Reise dann wirklich losgehen wird es erst richtig spannend. Gespräche bei der Bank, Finanzierung abklären, Bauantrag stellen.

 

Sollten wir uns in den nächsten Wochen entscheiden, würden die ersten Bauarbeiten bereits im November beginnen.

Das heißt, dass wir im Sommer 2018 in unser Traumhaus einziehen könnten.